Profil anzeigen

LN @Segeberg: Corona an Schulen, Trauer um Norbert Schultze jr. und Konzerte der Söhne Mannheims

Liebe Segebergerinnen, liebe Segeberger, Heute ist der letzte Tag des Sommers. Ein Sommer, der in meh
LN @SegebergLN @Segeberg
LN @Segeberg
Liebe Segebergerinnen, liebe Segeberger,
Heute ist der letzte Tag des Sommers. Ein Sommer, der in mehr als einer Hinsicht außergewöhnlich war. Die Corona-Pandemie hat auch im Kreis Segeberg das öffentliche Leben in den vergangenen Monaten auf den Kopf gestellt - und tut es auch weiterhin.
Nachdem bei den Infektionszahlen zuletzt eine Beruhigung eingetreten war, ist das Virus vergangene Woche wieder verstärkt ins Bewusstsein zurückgekehrt. Denn sowohl die Bad Segeberger Burgfeldschule als auch das Berufsbildungszentrum meldeten Corona-Fälle unter ihren Schülern. Und auch in einem Altenheim in Bad Bramstedt gab es einen neuen Fall. Warum die Corona-Krise besonders für Menschen mit psychischen Erkrankungen eine doppelte Belastung darstellt, hat LN-Redakteur Sven Wehde in einem Interview mit Dr. Berndhard Osen, dem Chefarzt der Bad Bramstedter Schön Klinik erfahren.
Eine traurige Nachricht erreichte uns am vergangenen Freitag von den Karl-May-Spielen: Regisseur Norbert Schultze jr., der die Spiele zwei Jahrzehnte lang geprägt und immer wieder für neue Besucherrekorde gesorgt hatte, ist im Alter von 78 Jahren gestorben. In einem Nachruf haben wir auf sein Leben neben Winnetou und darüber hinaus zurückgeblickt.
Neues gab es in der vergangenen Woche aus dem Segeberger Einzelhandel: Nachdem Aldi Christiansfelde einen Neubau angekündigt hatte, zieht auch der benachbarte Edeka-Markt nach: Für 1,4 Millionen Euro soll der Markt komplett umgebaut und erweitert werden. Freuen können sich auch die Menschen in Fahrenkrug: Mit dem Discounter Norma bekommen sie jetzt endlich den lange ersehnten Nahversorger in ihrem Ort.
Nicht nur in Segeberg, sondern bundesweit hat Menschen die Geschichte der Krähe “Charlie” bewegt, die ihrer Halterin nach 17 Jahren vom Segeberger Veterinäramt weggenommen worden war. Mittlerweile gibt es sogar eine Petition, die die Rückkehr des Rabenvogels zu seiner Halterin fordert.
Viel Ärger gibt es derzeit an der Großen Seestraße in Bad Segeberg: Ein Unbekannter zerkratzt dort immer wieder parkende Autos. Der Verdacht: Ein Anwohner will Fremdparker mit diesem Mittel “erziehen”.
Derweil treibt die Politik der neue Reitplatz auf der Rennkoppel um. Es gibt Hinweise darauf, dass der neue Platzbelag illegalen und womöglich gefährlichen Abfall enthalten könnte.
Auf einen kulturellen Höhepunkt in diesem an kulturellen Höhepunkten eher armen Jahr 2020 können sich die Segeberger im Oktober freuen: Die Söhne Mannheims kommen - ohne Xavier Naidoo - für drei Konzerte in die Kalkberg-Oase.
Diese und weitere Themen haben wir für Sie unten zusammengestellt.
Wir wünschen einen guten Start in einen hoffentlich ruhigen Herbst und viel Spaß beim Lesen!

Oliver Vogt
LN-Lokalredaktion Bad Segeberg

Corona an Segeberger Schulen

Interview: Die Corona-Krise macht auch psychisch krank
Corona: Fünfter Fall an der Schule am Burgfeld in Bad Segeberg
Corona-Fall auch am Berufsbildungszentrum BBZ Bad Segeberg
Trauer bei den Karl-May-Spielen

Bad Segeberg: Regisseur Norbert Schultze jr. im Alter von 78 Jahren gestorben
Führungen der Karl-May-Spiele am Kalkberg bis in den Herbst
Einzelhandel investiert kräftig

Bad Segeberg: Aldi und Edeka in Christiansfelde investieren kräftig
Trotz Veto aus Wahlstedt: Discounter Norma soll nach Fahrenkrug kommen
Petition für Krähe "Charly"

Krähe „Charly“ ist berühmt: Petition fordert Rückkehr nach Segeberg
Autokratzer macht Ärger

Unbekannter beschädigt immer wieder Autos in der Großen Seestraße in Bad Segeberg
Illegale Abfallentsorgung auf dem Reitplatz der Rennkoppel in Bad Segeberg?
Umwelt

80 statt 50 Hektar: Solarpark in Pronstorf wird deutlich größer
Um keine Bäume zu fällen: Bad Segeberg will Wanderwege auflösen
Kultur

Rolf Stahlhofen und andere Söhne Mannheims: Drei Konzerte in Bad Segeberg
Kleines Theater Wahlstedt: Sanierung wird wohl deutlich aufwendiger
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.